Pressemeldungen
30.01.2016, 16:47 Uhr | CDU Brandenburg
Steeven Bretz zur AfD-Forderung "Schusswaffengebrauch an der Grenze"

Zu den Forderungen der AfD, Flüchtlinge mit Schusswaffen an der Grenze zu stoppen, sagt Steeven Bretz, Generalsekretär der CDU Brandenburg:

"Während Millionen Deutsche hart daran arbeiten, die Herausforderungen der Flüchtlingsbewegung wirklich zu lösen, wissen wir nun, wie die Lösung der AfD lauten würde: Schusswaffengebrauch an der Grenze.

 

In der Truppe von Gauland und Petry pflegt man schon Rassentheorien, jetzt ist man auch bereit, auf unbewaffnete Flüchtlinge zu schießen.

Die Radikalisierung der AfD kennt keine Grenzen mehr, gänzlich enthemmt zeigen diese Typen ihr wahres Gesicht.“